Apus Capital Revalue Fonds R

Stand: 23.01.2020

Fondsprofil

Bezeichnung
Wert
ISIN
DE000A1H44E3
WKN
A1H44E
Auflegungsdatum
19.10.2011
Gesamtfondsvermögen
102,5 Mio. EUR
Fondswährung
EUR
Aktueller Ausgabepreis
137,38 EUR (24.01.2020)
Aktueller Rücknahmepreis
130,84 EUR (24.01.2020)
Jahreshoch (Rücknahmepreis)
131,09 EUR (22.01.2020)
Jahrestief (Rücknahmepreis)
125,09 EUR (07.01.2020)
Wertentwicklung laufendes Jahr
3,20 % (24.01.2020)
ø Wertentwicklung p.a. seit Auflegung
12,42 % (24.01.2020)
Ausgabeaufschlag
5,00 %
Rücknahmeabschlag
0,00 %
Geschäftsjahresende
31. Juli
Ertragsverwendung
Ausschüttung
TER (Laufende Kosten)
1,88 % p.a.
  davon Verwaltungsvergütung
1,80 % p.a.
  davon Verwahrstellenvergütung
0,05 % p.a.
Bezeichnung
Wert
Erfolgsabhängige Vergütung
nein
VL-fähig
nein
Sparplanfähig
ja
Einzelanlagefähig
ja
Konformität
ja
Vertriebszulassung
DE, AT
Kennzahlen
 
Durchschnittsrating
N.R.
durchschnittliche Restlaufzeit
2,76
Volatilität
13,69 %
offene Fremdwährungsquote
21,18 %
Rentenkennzahlen Rentenvermögen Fondsvermögen
Durchschnittsrating N.R.
Duration 2,67
Ratings und Rankings
 
Morningstar Rating™ Gesamt

Kommentar des Fondsmanagers

Aramea Asset Management AG , Verantwortlich seit 19.10.2011

Der Dezember war insgesamt ein freundlicher Monat an den Finanzmärkten mit einer Fortsetzung des positiven Trends an den globalen Aktienmärkten. Der MSCI World Index verbuchte in lokaler Währung ein Plus von 2,3%. Der EURO STOXX 50 Index gewann 1,2 %, der marktbreite STOXX Europe 600 Index legte 2,1 % zu. Zwei über das Jahr belastende Faktoren - Brexit und Handelskonflikt - zeigten Zeichen der Entspannung. Die Unterhauswahl in Großbritannien endete mit einer klaren Mehrheit der Konservativen, so dass nunmehr zumindest kurzfristig Klarheit herrscht und der Austritt per Ende Januar erfolgen kann. Nichtsdestotrotz werden die schwierigen Verhandlungen bezüglich der endgültigen Handelsbeziehungen mit Frist Ende 2020 im Lauf des Jahres 2020 immer wieder einmal zu Volatilität führen. Lokale britische Aktien reagierten erleichtert mit starken Kursaufschlägen. Im Handelskonflikt zeigten sich ebenfalls erste wirklich Signale einer Entspannung durch Hinweise auf eine erste Teileinigung. So sind die vorgesehenen Zollanhebungen zur Mitte des Monats ausgesetzt worden. Vor diesem Hintergrund notierten der chinesische und der Hongkonger Markt trotz weiter anhaltender Unruhen in Hongkong sehr fest.
Der vielbeachtete Ifo-Geschäftsklimaindex hat sich im Dezember verbessert und lag über den Markterwartungen. Der Index stieg auf 96,3 Punkte an. Ein weiterer Hoffnungsschimmer war der ZEW Index. Die Konjunkturerwartungen für Deutschland verbesserten sich. Die Hoffnung einer konjunkturellen Bodenbildung im Euroraum erhielt damit weiter Rückenwind.
Die Sitzungen der Fed und der EZB entsprachen weitestgehend den Markterwartungen, und die geldpolitische Ausrichtung blieb bestehen. Die Einschätzung der Fed zur wirtschaftlichen Lage änderte sich ebenfalls nur marginal.
Vor dem Hintergrund der stabileren wirtschaftlichen Rahmendaten, Entspannungszeichen bei den Belastungsfaktoren Handelskonflikt und Brexit zogen die Renditen der 10-jährigen sowohl in den USA als auch Europa deutlicher an. Unternehmensanleihen wurden gestützt durch eine weitere Einengung der Spreads in einem allerdings feiertagsbedingten weniger liquiden Marktumfeld.
Die Ölsorte Brent setzte die Erholung des Vormonats fort und stieg vor dem Hintergrund eines wie erwartet verlaufenden OPEC Meetings und der Annäherung zwischen den USA und China um 2,5 Prozent. Trotz der weiteren Entspannung an den Aktienmärkten stieg überraschend auch der Goldpreis um 3,6%, auf einen Preis von 1517 US-Dollar je Feinunze.
31.12.2019

Weitere Fonds dieses Fondsmanagers:

© 2019 Morningstar, Inc. Alle Rechte vorbehalten. Die hierin enthaltenen Informationen: (1) sind für Morningstar und/oder ihre Inhalte-Anbieter urheberrechtlich geschützt; (2) dürfen nicht vervielfältigt oder verbreitet werden; und (3) deren Richtigkeit, Vollständigkeit oder Aktualität wird nicht garantiert.

Berechnung der Wertentwicklung: BVI-Methode (mit Ausnahme des Sparplans). Entwicklungen der Vergangenheit ermöglichen keine Prognose zukünftiger Ergebnisse.

Die hier angegebenen Laufenden Kosten fielen in der Regel im letzten Geschäftjahr an. Sofern das Sondervemögen noch kein volles Geschäftjahr bei der HANSAINVEST vollendet bzw. sofern es Änderungen der Kostenstruktur gegeben hat, handelt es sich um eine Schätzung. Nähere Informationen finden Sie in den Wesentlichen Anlegerinformationen sowie im Jahresbericht unter http://www.hansainvest.com/deutsch/fondswelt/download-center/.

Das Gesamtfondsvermögen bezieht sich auf das Fondsvermögen aller zum Fonds zugehörigen Anteilsklassen. Dabei wird das Gesamtfondsvermögen in der Währung der Anteilsklasse ausgewiesen, die als erstes aufgelegt wurde.

Fondsübersicht