Tigris Small & Micro Cap Growth Fund R

Stand: 23.06.2022

Fondsprofil

Bezeichnung
Wert
ISIN
DE000A2QDSH1
WKN
A2QDSH
Auflegungsdatum
03.05.2021
Gesamtfondsvermögen
12,0 Mio. EUR
Fondswährung
EUR
Aktueller Ausgabepreis
94,44 EUR (24.06.2022)
Aktueller Rücknahmepreis
89,94 EUR (24.06.2022)
Jahreshoch (Rücknahmepreis)
123,41 EUR (04.01.2022)
Jahrestief (Rücknahmepreis)
89,59 EUR (17.06.2022)
Wertentwicklung laufendes Jahr
-25,17 % (24.06.2022)
ø Wertentwicklung p.a. seit Auflegung
-8,19 % (24.06.2022)
Ausgabeaufschlag
5,00 %
Bezeichnung
Wert
Rücknahmeabschlag
0,00 %
Geschäftsjahresende
28. Februar
Ertragsverwendung
Ausschüttung
TER (Laufende Kosten)
2,18 % p.a.
  davon Verwaltungsvergütung
1,995 % p.a.
  davon Verwahrstellenvergütung
0,08 % p.a.
VL-fähig
nein
Sparplanfähig
ja
Einzelanlagefähig
ja
Konformität
ja
Vertriebszulassung
DE

Kommentar des Fondsmanagers

Tigris Capital GmbH | Verantwortlich seit 03.05.2021
Tigris Capital GmbH , Verantwortlich seit 03.05.2021

Im Mai zeigten sich die Kapitalmärkte erneut volatil. Der Großteil der Firmen hat inzwischen die Zahlen für das erste Quartal 2022 veröffentlicht. Hierbei lag der Fokus auch darauf, ob sich durch die schwieriger gewordenen Rahmenbedingen negative Effekte ergeben haben. Die Zahlen haben jedoch bis dato eine hohe Resilienz gezeigt. Nachdem Nagarro bereits Ende April die Jahresprognose angehoben hatte, konnten auch die Q1-Zahlen überzeugen. Der Umsatz erhöhte sich um 60,3% und das EBITDA leicht überproportional um 60,9%. Ebenfalls die Prognose angehoben hat die GFT Technologies, die bereits im vergangenen Jahr drei Mal ihren Ausblick erhöhte. Der Umsatz stieg um 39,9% und das EBITDA um 43,1%. Der um 58,7% gestiegene Auftragsbestand lässt das Management nun auch zuversichtlicher auf die kommenden Quartale blicken und bildet damit die Grundlage für den angehobenen Ausblick. Damit konnten zwei der Top-10 Positionen ihre Jahresprognose erhöhen. Sehr gute Zahlen berichtete auch die GK Software, deren Umsätze sich um 30,8% erhöhten, während das EBITDA sehr deutlich um 92,3% anstieg. Die positive Ergebnisentwicklung sei auch auf einen größeren Lizenzauftrag zurückzuführen. Sehr deutlich wachsen konnte auch die Endor AG im ersten Quartal mit einem Umsatzplus von 112,3% sowie einem EBIT-Anstieg von 210,3%. Insgesamt ergab sich für das Portfolio im ersten Quartal ein durchschnittliches Wachstum von 27,0% und 11 von 17 Unternehmen konnten ihr Ergebnis (EBITDA) steigern. Lediglich ein Unternehmen konnte in den ersten drei Monaten kein positives EBITDA erreichen.
31.05.2022

Weitere Fonds dieses Fondsmanagers:

Berechnung der Wertentwicklung: BVI-Methode (mit Ausnahme des Sparplans). Entwicklungen der Vergangenheit ermöglichen keine Prognose zukünftiger Ergebnisse.

Die hier angegebenen Laufenden Kosten fielen in der Regel im letzten Geschäftjahr an. Sofern das Sondervemögen noch kein volles Geschäftjahr bei der HANSAINVEST vollendet bzw. sofern es Änderungen der Kostenstruktur gegeben hat, handelt es sich um eine Schätzung. Nähere Informationen finden Sie in den Wesentlichen Anlegerinformationen sowie im Jahresbericht unter http://www.hansainvest.com/deutsch/fondswelt/download-center/.

Das Gesamtfondsvermögen bezieht sich auf das Fondsvermögen aller zum Fonds zugehörigen Anteilsklassen. Dabei wird das Gesamtfondsvermögen in der Währung der Anteilsklasse ausgewiesen, die als erstes aufgelegt wurde.

Fondsübersicht