NATIONAL-BANK Dividendenstrategie Deutschland

Stand: 05.08.2020

Fondsprofil

Bezeichnung
Wert
ISIN
DE000A141WB4
WKN
A141WB
Auflegungsdatum
11.05.2016
Gesamtfondsvermögen
43,4 Mio. EUR
Fondswährung
EUR
Aktueller Ausgabepreis
49,85 EUR (06.08.2020)
Aktueller Rücknahmepreis
47,48 EUR (06.08.2020)
Jahreshoch (Rücknahmepreis)
56,10 EUR (18.02.2020)
Jahrestief (Rücknahmepreis)
32,14 EUR (19.03.2020)
Wertentwicklung laufendes Jahr
-11,30 % (06.08.2020)
ø Wertentwicklung p.a. seit Auflegung
0,92 % (06.08.2020)
Ausgabeaufschlag
5,00 %
Rücknahmeabschlag
0,00 %
Bezeichnung
Wert
Geschäftsjahresende
31. Dezember
Ertragsverwendung
Ausschüttung
TER (Laufende Kosten)
1,83 % p.a.
  davon Verwaltungsvergütung
1,74 % p.a.
  davon Verwahrstellenvergütung
0,06 % p.a.
Erfolgsabhängige Vergütung
nein
VL-fähig
nein
Sparplanfähig
ja (mind. 50,00 EUR)
Einzelanlagefähig
ja (mind. 50,00 EUR)
Konformität
ja
Vertriebszulassung
DE
Kennzahlen
 
Volatilität
19,4 %

Kommentar des Fondsmanagers

NATIONAL-BANK Portfoliomanagement , Verantwortlich seit 11.05.2016

Der Fonds knüpfte im Juni nahtlos an die Erholung der letzten beiden Monate an. Investoren wogen zwischen den jüngsten Anzeichen für eine Wirtschaftserholung und Sorgen um eine wiederkehrende Infektionswelle ab - infolge eines neuen Ausbruchs in Peking und steigender Infektionszahlen in einigen US-Bundesstaaten und vereinzelten Schwellenländern - mit ihren entsprechend verheerenden wirtschaftlichen Auswirkungen. Die zu Monatsbeginn ausgebrochenen Unruhen in den USA konnten die positive Marktstimmung ebenso wenig nachhaltig erschüttern wie die weiterhin schwelenden Spannungen zwischen den USA und China in Sachen Handelspolitik (Trump twitterte: „Der Deal ist voll intakt.“). Vielmehr scheinen die Aktienmärkte den Entwicklungen der letzten Wochen zufolge, aktuell eine V-förmige Konjunkturerholung einzupreisen, entgegensetzt zu den Meinungen einzelner Zentralbanker dies- und jenseits des Atlantiks. Nichtsdestotrotz steigt durch das Einpreisen einer schnellen Erholung auch das Risiko einer Korrektur - gerade für solche Sektoren, die anfällig für eine erneute SARS-CoV-2 Welle oder eine Eskalation im Handelskonflikt zwischen China und den USA sind. Das gilt besonders vor dem Hintergrund steigender Bewertungsniveaus. Durch die starken Kursgewinne in Kombination mit sinkenden Gewinnschätzungen sind die Aktienmärkte - gemessen am KGV - zuletzt deutlich über ihren 10-jährigen Durchschnitt gestiegen.

30.06.2020

Weitere Fonds dieses Fondsmanagers:

Chancen

  • Bei längerfristigem Anlagehorizont besteht ein hohes Renditepotenzial von Aktien kleiner und mittelgroßer Unternehmen.

Risiken

  • Durch das teilweise Engagement in europäischen Fremdwährungen können Verluste entstehen.
  • Aktien sind grundsätzlich durch eine höhere Schwankung in der Kursentwicklung gekennzeichnet, was aufgrund der teilweisen Marktenge insbesondere für das Nebenwerte-Segment gilt.

Berechnung der Wertentwicklung: BVI-Methode (mit Ausnahme des Sparplans). Entwicklungen der Vergangenheit ermöglichen keine Prognose zukünftiger Ergebnisse.

Die hier angegebenen Laufenden Kosten fielen in der Regel im letzten Geschäftjahr an. Sofern das Sondervemögen noch kein volles Geschäftjahr bei der HANSAINVEST vollendet bzw. sofern es Änderungen der Kostenstruktur gegeben hat, handelt es sich um eine Schätzung. Nähere Informationen finden Sie in den Wesentlichen Anlegerinformationen sowie im Jahresbericht unter http://www.hansainvest.com/deutsch/fondswelt/download-center/.

Das Gesamtfondsvermögen bezieht sich auf das Fondsvermögen aller zum Fonds zugehörigen Anteilsklassen. Dabei wird das Gesamtfondsvermögen in der Währung der Anteilsklasse ausgewiesen, die als erstes aufgelegt wurde.

Fondsübersicht