Marathon Emerging Markets - Anteilklasse P

Stand: 04.12.2019

Fondsprofil

Bezeichnung
Wert
ISIN
DE000A1JN4S2
WKN
A1JN4S
Auflegungsdatum
02.05.2012
Gesamtfondsvermögen
15,4 Mio. EUR
Fondswährung
EUR
Aktueller Ausgabepreis
96,19 EUR (05.12.2019)
Aktueller Rücknahmepreis
96,19 EUR (05.12.2019)
Jahreshoch (Rücknahmepreis)
104,19 EUR (11.04.2019)
Jahrestief (Rücknahmepreis)
94,49 EUR (14.08.2019)
Wertentwicklung laufendes Jahr
0,40 % (05.12.2019)
ø Wertentwicklung p.a. seit Auflegung
0,18 % (05.12.2019)
Ausgabeaufschlag
0,00 %
Rücknahmeabschlag
0,00 %
Geschäftsjahresende
30. Juni
Ertragsverwendung
Ausschüttung
TER (Laufende Kosten)
1,56 % p.a.
  davon Verwaltungsvergütung
1,50 % p.a.
  davon Verwahrstellenvergütung
0,05 % p.a.
Bezeichnung
Wert
Erfolgsabhängige Vergütung
ja
VL-fähig
nein
Sparplanfähig
ja
Einzelanlagefähig
ja (mind. 50,00 EUR)
Konformität
ja
Vertriebszulassung
DE
Kennzahlen
 
Durchschnittsrating
BBB
Volatilität
9,54 %
offene Fremdwährungsquote
69,57 %
durchschnittliche Restlaufzeit
0,45
Rentenkennzahlen Rentenvermögen Fondsvermögen
Durchschnittsrating BBB
Duration 0,45

Kommentar des Fondsmanagers

Daniel Haase , Verantwortlich seit 01.01.2016

Nachdem das 2. Halbjahr 2018 den Emerging Markets erhebliche Verluste bescherte, war das erste Quartal 2019 von einer in Art und Umfang außergewöhnlich starken Rally geprägt. Im zweiten Quartal kam es zu einer Korrekturphase, die in den Emerging Markets heftiger als im MSCI World ausfiel. In der im Juni folgenden Erholung blieben die Emerging Markets hinter dem MSCI World zurück.

Von den 91 in unserem Pfadfinder-System weltweit analysierten Sektoren wurden zum Jahresstart noch 82 von mittelfristigen Abwärtstrends dominiert, nur in einem einzigen Sektor dominierten Aufwärtstrends und in den übrigen sieben hielten sich beide Seiten in etwa die Waage (neutral). Von dieser sehr negativen Ausgangslage verbesserte sich das Trendbild zwar sukzessive doch erst im März kippte die relative Mehrheit zugunsten der Aufwärtstrends, so dass wir unsere 2018 aufgebauten Absicherungsmaßnahmen im März deutlich reduzierten. Die Netto-Aktienquote (Brutto-Aktienquote abzgl. Absicherungen via Futures und Optionen) stieg von 10% zum Jahresstart auf 69% zur Jahresmitte an. Die Goldquote stieg von 10% auf 11% (Xetra-Gold/Euwax-Gold).

Im Berichtsquartal standen den erzielten Gewinnen bei Aktien (+9,1% aufs Fondsvermögen) sowie Gold (+1,0%) Verluste aus den bis Anfang März gehaltenen Absicherungen über Futures (-3,8%) und Optionen (-1,6%) gegenüber. Per Saldo konnte der Marathon Emerging Markets P um +4,1% zulegen. Die Volatilität lag bei 9,5%, der maximale Drawdown bei 6,1%.

30.06.2019

Weitere Fonds dieses Fondsmanagers:

Chancen

  • Aktien aus den Emerging Markets verfügen auf lange Sicht über ein hohes Renditepotenzial. Die im Fonds angewandte, regelbasierte Aktienauswahl (Marathon-Kriterien) nutzt dabei das Potenzial gleich mehrerer Renditequellen: niedrige Volatilität, Momentum und Value.
  • Der Fonds investiert in Aktien (mind. 51%) und damit in Sachwerte.
  • Der Fonds verfügt über eine flexible Anlagepolitik ohne starre Benchmark-Orientierung.
  • Die Möglichkeit, Derivate einzusetzen, bietet zusätzliche Renditepotenziale wie auch die Chance, bei (vom Pfadfinder-System erkannten) Marktrisiken das Fondsvermögen abzusichern.

Risiken

  • Die vom Fonds erworbenen Vermögensgegenstände sind generellen Trends an den Märkten ausgesetzt. In den Emerging Markets ist die Volatilität oftmals höher als in etablierten Märkten. Veräußert der Anleger seine Fondsanteile zu einem Zeitpunkt, in dem die Kurse der in diesem Fonds befindlichen Vermögensgegenstände gegenüber dem Zeitpunkt seines Anteilerwerbs gefallen sind, so erhält er das von ihm investierte Geld nicht vollständig zurück.
  • Die Bonität der Emittenten der vom Fonds erworbenen Anleihen kann sich verschlechtern. Emittenten können unter Umständen zahlungsunfähig werden, wodurch der Wert ihrer Anleihen ganz oder teilweise verloren gehen kann.
  • Der Fonds darf zu Absicherungszwecken oder zur Ertragsoptimierung Derivate einsetzen. Dadurch erhöhte Chancen gehen mit erhöhten Risiken einher. Eine Absicherung gegen Verluste kann auch die Gewinnchancen des Fonds verringern.

Berechnung der Wertentwicklung: BVI-Methode (mit Ausnahme des Sparplans). Entwicklungen der Vergangenheit ermöglichen keine Prognose zukünftiger Ergebnisse.

Die hier angegebenen Laufenden Kosten fielen in der Regel im letzten Geschäftjahr an. Sofern das Sondervemögen noch kein volles Geschäftjahr bei der HANSAINVEST vollendet bzw. sofern es Änderungen der Kostenstruktur gegeben hat, handelt es sich um eine Schätzung. Nähere Informationen finden Sie in den Wesentlichen Anlegerinformationen sowie im Jahresbericht unter http://www.hansainvest.com/deutsch/fondswelt/download-center/.

Das Gesamtfondsvermögen bezieht sich auf das Fondsvermögen aller zum Fonds zugehörigen Anteilsklassen. Dabei wird das Gesamtfondsvermögen in der Währung der Anteilsklasse ausgewiesen, die als erstes aufgelegt wurde.

Fondsübersicht