Aktienfonds für Beteiligungsunternehmen I

Stand: 21.02.2020

Fondsprofil

Bezeichnung
Wert
ISIN
DE000A2JQJC8
WKN
A2JQJC
Auflegungsdatum
02.01.2019
Gesamtfondsvermögen
11,4 Mio. EUR
Fondswährung
EUR
Aktueller Ausgabepreis
127,64 EUR (24.02.2020)
Aktueller Rücknahmepreis
121,56 EUR (24.02.2020)
Jahreshoch (Rücknahmepreis)
123,15 EUR (20.02.2020)
Jahrestief (Rücknahmepreis)
112,89 EUR (02.01.2020)
Wertentwicklung laufendes Jahr
7,06 % (24.02.2020)
ø Wertentwicklung p.a. seit Auflegung
19,41 % (24.02.2020)
Ausgabeaufschlag
5,00 %
Rücknahmeabschlag
0,00 %
Bezeichnung
Wert
Geschäftsjahresende
31. Dezember
Ertragsverwendung
Ausschüttung
TER (Laufende Kosten)
1,42 % p.a.
  davon Verwaltungsvergütung
1,25 % p.a.
  davon Verwahrstellenvergütung
0,05 % p.a.
Erfolgsabhängige Vergütung
nein
VL-fähig
ja
Sparplanfähig
ja
Einzelanlagefähig
ja (mind. 25.000,00 EUR)
Konformität
ja
Vertriebszulassung
DE
Kennzahlen
 
offene Fremdwährungsquote
79,67 %

Kommentar des Fondsmanagers

Gunter Burgbacher , Verantwortlich seit 02.01.2019

Bis Mitte Januar waren die Aktienmärkte in positiver Stimmung. Die USA und China unterzeichneten ein erstes Teilabkommen im Zollstreit und beflügelten die Märkte. Doch am 21.01.2020 begann eine Korrekturphase. Als erstes mussten die asiatischen Börsen einen Einbruch hinnehmen. Wachsende Sorgen über den in der chinesischen Stadt Wuhan ausgebrochenen Coronavirus und dessen Ausbreitung lösten eine zunehmende Risikoaversion bei den Anlegern aus. Da nutzte es auch nichts, dass US-Präsident Donald Trump und der französische Präsident Emmanuel Macron sich darauf verständigten, ihren Streit über die französische Digitalsteuer für große Internetkonzerne zunächst ohne Strafzölle zu lösen. Am 31.01.2020 haben die Briten den Brexit vollzogen. Damit sind sie die erste Nation, die die Europäische Union wieder verlässt.
Der Aktienfonds für Beteiligungsunternehmen konnte im Januar einen neuen Höchstkurs erreichen, getragen nahezu von allen Titeln. Am stärksten lief Franco-Nevada, dieses Beteiligungsunternehmen investiert in Minenprojekte und Förderer von Metallen, insbesondere Gold, sowie Öl und Erdgas. Franco-Nevada betreibt dabei selbst keine Minen und ist das führende Gold-fokussierte Lizenz- und Stream-Unternehmen mit dem größten und diversifiziertesten Portfolio an Cashflow-produzierenden Vermögenswerten.
Auch Sofina überzeugte im Januar. Die belgische Beteiligungsgesellschaft hält hauptsächlich Aktien an börsennotierten Unternehmen. Es wird ausschließlich in Minderheitsbeteiligungen investiert in folgenden Geschäftsfeldern: Consumer and Retail, Digital Transformation, Education and Healthcare.
31.01.2020

Weitere Fonds dieses Fondsmanagers:

Berechnung der Wertentwicklung: BVI-Methode (mit Ausnahme des Sparplans). Entwicklungen der Vergangenheit ermöglichen keine Prognose zukünftiger Ergebnisse.

Die hier angegebenen Laufenden Kosten fielen in der Regel im letzten Geschäftjahr an. Sofern das Sondervemögen noch kein volles Geschäftjahr bei der HANSAINVEST vollendet bzw. sofern es Änderungen der Kostenstruktur gegeben hat, handelt es sich um eine Schätzung. Nähere Informationen finden Sie in den Wesentlichen Anlegerinformationen sowie im Jahresbericht unter http://www.hansainvest.com/deutsch/fondswelt/download-center/.

Das Gesamtfondsvermögen bezieht sich auf das Fondsvermögen aller zum Fonds zugehörigen Anteilsklassen. Dabei wird das Gesamtfondsvermögen in der Währung der Anteilsklasse ausgewiesen, die als erstes aufgelegt wurde.

Fondsübersicht