HANSAINVEST kauft Bürogebäude in Warschau

Die HANSAINVEST Hanseatische Investment-GmbH hat das Bürogebäude Atrium 2 in Warschau erworben. Verkäufer des Objekts ist das weltweit tätige Bau- und Projektentwicklungsunternehmen Skanska. Das Gesamtinvestitionsvolumen beläuft sich auf ca. 88 Millionen Euro.

Das im März 2016 fertiggestellte Objekt besitzt eine Gesamtmietfläche von mehr als 20.000 Quadratmetern und wird voraussichtlich in Kürze eine LEED-Platin Zertifizierung erhalten. Die Büroimmobilie befindet sich an einem lebhaften Wirtschaftsstandort im Stadtzentrum und verfügt über eine ausgezeichnete Anbindung an öffentliche Verkehrsmittel: Sowohl eine Metro-Station als auch zahlreiche Tram- und Bushaltestellen sind weniger als 100 Meter entfernt.

„Es freut mich sehr, unser Portfolio mit unserem ersten Büroinvestment in Polen weiter diversifizieren zu können“, sagt Nicholas Brinckmann, Geschäftsführer der HANSAINVEST. „Die moderne Immobilie mit internationalem Mietermix besticht – neben vielen weiteren Aspekten – insbesondere auch durch ihr sehr flexibles Raumkonzept. Da Polen ein spannender Markt ist, werden wir weitere Investitionen prüfen.“

Auf Käuferseite war MF Capital beratend tätig, den Verkäufer beriet JLL. Die Rechtsberatung für HANSAINVEST leistete Greenberg Traurig Grzesiak, Skanska setzte auf Dentons.