Finanzmakler EFD bildet Anlagestrategie im ersten eigenen Fonds ab

Die EFD Europäische Finanzdienstleister GmbH legt gemeinsam mit der Service-KVG HANSAINVEST Hanseatische Investment-GmbH ihren ersten eigenen Fonds auf. Wie der Name des  EFD Global Invest (WKN A2H68P) schon aussagt, hat der Mischfonds ein weltweites Anlageuniversum und investiert insbesondere in ausgewählte Fonds und Aktientitel. „Im Rahmen der Anlagestrategie für die Depots unserer Kunden führen wir bereits seit Jahren erfolgreiche Fondsselektionen durch. Wir setzen überwiegend auf ausgewählte Rohstoff-, Aktien- und Nachhaltigkeitsfonds aus unterschiedlichen Währungsräumen, die wir jetzt in das Zielportfolio des EFD Global Invest einbringen“, erklärt Silvia Holzäpfel, Mitgründerin und Gesellschafterin der EFD Europäische Finanzdienstleister GmbH. Für die Auswahl der Aktieneinzeltitel setzt EFD neben der eigenen Erfahrung auf die Expertise der R&M Vermögensverwalter GmbH, die für dieses Segment eine beratende Funktion einnimmt. Weltweiten Standardtiteln sollen Nebenwerte beigemischt werden. Die vier Grundpfeiler des Fondsmanagements für die Auswahl der Zielinvestments sind die fundamentale Aktienanalyse, ein langfristiger Investmenthorizont, ein stringenter und transparenter Investmentprozess sowie die Nachhaltigkeitsanalyse.

„In die Fondsstrategie haben wir auch unsere Erfahrungen aus der Beratung einfließen lassen. Diese zeigen, dass sowohl Privat- als auch Geschäftskunden eine verlässliche Kapitalanlage erwarten, die gewinnbringend ist und nachhaltig wächst. Gleichzeitig stehen ein Höchstmaß an Transparenz und eine gute Philosophie für die Anleger im Vordergrund“, ergänzt Jonas Holzäpfel, ebenfalls Gründer und Gesellschafter der EFD Europäische Finanzdienstleister GmbH.

Anlagestrategie im Fondsmantel reduziert Aufwand
Einen zusätzlichen Aspekt, der bei der Auflage des EFD Global Invest eine Rolle spielt, ist der geringere Verwaltungsaufwand: „Der administrative Aufwand für Einzeldepots ist enorm gestiegen und komplizierter geworden. Deswegen ist es für uns als Finanzmakler eine gute Alternative, unsere Strategie – mit Unterstützung einer Service-KVG – in einen eigenen Fonds zu überführen. Dieser ist skalierbarer und leichter zu handhaben als Einzeldepots und am Ende bietet dies Vorteile für den Kunden und den Berater“, erläutert Silvia Holzäpfel.Als Service-KVG übernimmt die HANSAINVEST im Anschluss an die Fondsauflage auch die Administration des Investmentfonds. „Die HANSAINVEST ist uns von einem anderen Marktteilnehmer empfohlen worden. Die Auszeichnung zur besten Service-KVG war zudem einer der Faktoren, die uns überzeugt haben. Unsere bisherigen Erfahrungen in der täglichen Zusammenarbeit rund um die Fondsauflage bestätigen unsere Entscheidung“, sagt Jonas Holzäpfel.