Fliegender Start bei der HANSAINVEST – Andreas Hausladen seit 1. April vierter Geschäftsführer

Seit dem 1. April ist Andreas Hausladen nun Geschäftsführer der HANSAINVEST und verantwortet das Service-KVG-Geschäft im Bereich Financial Assets. Bereits seit 2018 zeichnete er für die Bereiche Sales, Relationship Management und Business Development Financial-Assets verantwortlich und war auch schon zuvor langjährig in ähnlicher Funktion im Service-KVG-Geschäft tätig.
  
Lieber Andreas, der Wechsel vor knapp zwei Jahren kam dann doch für viele Marktteilnehmer etwas überraschend.  Mit ein bisschen Abstand: Wie siehst du deinen Wechsel aus Frankfurt zu einem Hamburger Unternehmen?

Andreas Hausladen:
Es war für mich genau der richtige Schritt und zum richtigen Zeitpunkt. Zum einen hatte ich mit meinem Team schon länger eine neue Herausforderung mit mehr Möglichkeiten gesucht, dafür brauchte ich zum anderen aber auch ein gutes Gefühl, dass es passen würde. Bei der HANSAINVEST war es so gleich von Anfang an und unser positiver Eindruck hat sich für uns alle bis heute mehr als bestätigt. Entscheidend ist ja am Ende auch nicht der Standort des Unternehmens, sondern die Mentalität und die Ziele beziehungsweise das Verständnis für die gemeinsame Arbeitsweise. Hier profitiert die HANSAINVEST natürlich von ihrem hanseatischen Understatement. Das gesprochene Wort ist auch in der heutigen Zeit noch viel wert und die Partnerschaften werden auf Augenhöhe geführt. Das Individuelle, gepaart mit gegenseitigem Vertrauen, ist hier nach wie vor die Basis einer erfolgreichen Geschäftsbeziehung – auch für mich zentrale Aspekte einer erfolgreichen Kundenbeziehung.

Wenn wir schon beim Thema sind: Was macht denn die HANSAINVEST aus deiner Sicht so besonders?

Andreas Hausladen:
Ganz klar – die Mitarbeitenden. Das hat sich sehr schnell gezeigt. Mit gelebten Engagement und höchsten Maß an Zuverlässigkeit fokussieren wir uns alle auf unsere Fondspartner und deren Bedürfnisse. Dies wird auch gerade mit Blick auf die aktuelle Situation mehr als deutlich. Trotz Herausforderungen wie einer umfassenden Homeoffice-Regelung, die innerhalb von wenigen Tagen für alle auf die Beine gestellt wurde, können wir alle notwendigen Prozesse bedienen. Und das ist nur durch den enormen Einsatz eines jeden möglich gewesen. Das zeigt, wie sehr wir uns als Geschäftsführung auf die gesamte Mannschaft der HANSAINVEST verlassen können. Dies galt natürlich auch schon in der Zeit vor Corona. Hinzu kommen als weitere Erfolgsgaranten das sehr professionelle Setup mit dem umfassenden Servicespektrum und die hohe Unternehmensstabilität. Gesuchte Werte in diesen unsicheren Zeiten.

Blicken wir nach vorne: Welche Ziele verfolgst du jetzt in deiner neuen Position als Geschäftsführer?

Andreas Hausladen:
Auf Basis meiner langjährigen Erfahrungen möchte ich meinen Teil dazu beitragen, das Geschäftsmodell der HANSAINVEST weiterhin nachhaltig auszubauen – ohne dabei die eigentliche DNA der Gesellschaft zu vernachlässigen. Darunter verstehen wir insbesondere den stetigen Ausbau unserer Services um auch weiterhin präferierte Adresse für individuelle Fondskonzepte zu bleiben. Weiter gilt es bei Themen wie Marketing & Vertrieb, Digitalisierung oder Nachhaltigkeit die Weichen rechtzeitig auf Zukunft zu stellen und unsere Mitarbeitenden sowie Fondspartner von Beginn an mit im Boot zu haben. Unser Schritt zur Digitalisierung des Fondsauflageprozesses war dahingehend beispielsweise schon ein sehr richtungsweisender oder auch die Mitgründung der Vertriebsgesellschaft PUNICA.