HANSAINVEST übernimmt Administration für Inovesta-Fonds

Die Inovesta GmbH aus Bad Münder hat die Verwaltung ihrer Fonds Inovesta Classic OP (DE0005117493) und Inovesta Opportunity (DE0005117519) zum 1. April 2017 auf die Service-KVG HANSAINVEST Hanseatische Investment-GmbH übertragen. „Die HANSAINVEST ist nach unserer Überzeugung eine zukunftsorientierte Kapitalverwaltungsgesellschaft, die unsere Interessen als unabhängiger Finanzdienstleister im Sinne unserer Kunden zuverlässig umsetzen wird. Bei der Entscheidung für HANSAINVEST war die Fokussierung der Gesellschaft auf Vermögensverwalter und freie Finanzdienstleister ausschlaggebend“, blickt Rüdiger Geisler, Geschäftsführender Gesellschafter der Inovesta GmbH, positiv der Zusammenarbeit mit der HANSAINVEST entgegen. Als Verwahrstelle wird künftig das renommierte Bankhaus Hauck & Aufhäuser fungieren.

Die Dachfonds Inovesta Classic OP und Inovesta Opportunity OP der Inovesta GmbH – aufgelegt jeweils im Jahr 2000 – investieren ausschließlich in Aktienfonds, verfolgen allerdings unterschiedliche Strategien. Der Inovesta Classic OP investiert in zehn traditionsreiche Zielfonds, die sich durch Konstanz sowie eine überdurchschnittliche Rendite auszeichnen und seit mindestens 20 Jahren bestehen. Der Anteil jedes Zielfonds liegt gleichgewichtet bei einem Zehntel. Mit seiner Strategie bietet der Inovesta Classic OP damit dem Anleger ein breit gestreutes Basis-Investment am Aktienmarkt.

Dagegen legt der Inovesta Opportunity OP seinen Fokus auf Zielfonds, die in Wachstumstrends investieren und somit überdurchschnittliche Erträge erwarten lassen. Zu den Zukunftshemen zählt das Fondsmanagement bspw. den Gesundheitssektor, moderne Kommunikationsmedien sowie Erneuerbare Energien. „Wir streuen das Anlagekapital in sorgfältig ausgewählte Spitzenfonds und setzen auf zwei klardefinierte unterschiedliche Anlagekonzepte“, erklärt Geisler. „Je nach Anlagewunsch können unsere Dachfonds somit auch bestens miteinander kombiniert werden.“