Portikusfonds von Weisenhorn und Hochgürtel zukünftig von HANSAINVEST administriert

Die Portikus Investment GmbH hat die Verwaltung des Portikus International Opportunities Fonds auf die Service-KVG HANSAINVEST Hanseatische Investment-GmbH übertragen. Im selben Zuge erfolgte auch der Wechsel zum Berenberg Vermögensverwalter Office als Verwahrstelle. Der vermögensverwaltende Mischfonds mit internationaler Ausrichtung wird von Elisabeth Weisenhorn und Michael Hochgürtel gemanagt und erzielte seit seiner Auflage im Jahr 2014 eine Wertentwicklung von 9,3 Prozent in der Retail-Klasse (WKN A1XFVK) sowie 12,0 Prozent in der institutionellen Klasse (WKN A1XFVL).

Die sogenannte DoppelPlus-Strategie des Portikus International Opportunities basiert auf zwei Bausteinen: Das passive Basisinvestment besteht aus kostengünstigen ETFs auf Aktien- und Anleihenindizes. Für zusätzliche Renditechancen erfolgen zudem ausgewählte Aktienanlagen in erfolgreiche Unternehmen. „Beide Bausteine unserer DoppelPlus-Strategie werden aktiv verwaltet. Die Aktienquote des Portfolios kann aktuell bis zu 75 Prozent betragen und wird flexibel gesteuert. Für den Anlageerfolg investieren wir diversifiziert in der Welt und selektiv in ausgewählte Unternehmen“, erklärt Weisenhorn.

Das Portfolio wird auf Basis einer Fundamentalanalyse und somit auf Grundlage von Wirtschafts- und Gewinnwachstum sowie Unternehmensanalysen erstellt. Die Investitionsentscheidungen erfolgen nach klaren Kriterien wie beispielsweise der Geld- und Kreditpolitik als Frühindikatoren, die ein Ampelsystem bilden. Das international diversifizierte Portfolio wird laufend überwacht. Die Risikokontrolle ist zentraler und integraler Bestandteil des Ansatzes. „Unsere Strategie verbindet auf intelligente Weise entscheidende Vorteile aktiver und passiver Anlagestrategien für eine langfristige Vermögensanlage“, so Hochgürtel.


Über Portikus Investment
Die Portikus Investment GmbH aus Frankfurt agiert inhabergeführt und bankenunabhängig. Die geschäftsführenden Gesellschafter Elisabeth Weisenhorn und Michael Hochgürtel legen großen Wert auf finanzielle Stabilität sowie auf Flexibilität, um der vom schnellen Wandel geprägten Welt und den individuellen Bedürfnissen der Mandanten gerecht zu werden. Handlungs- und Beratungsgrundlage der Portikus Investment ist eine unabhängige und konsequente Meinung.

Elisabeth Weisenhorn war von 1985 bis 2000 für die DWS tätig und wurde mehrmals als Fondsmanagerin des Jahres ausgezeichnet. In ihrer Verantwortung lagen internationale Aktien- und Mischfonds wie Akkumula, Investa und GKD-Fonds mit einem Fondsvolumen von ca. 14 Milliarden Euro. Als geschäftsführende Gesellschafterin der Weisenhorn & Partner GmbH betreute sie anschließend vermögende Privatkunden und Fonds.

Michael Hochgürtel begann seine berufliche Laufbahn bei der Chase Bank AG (Frankfurt, London) und wechselte 1987 in den Bereich Financial Markets (Geldmarkt und Treasury) bei der BHF BANK AG, Frankfurt. Die Leitung dieses Geschäftsfelds übernahm er 1999 und verantwortete damit die Handels- und Treasury-Aktivitäten der BHF-BANK.