Strategisches Investment: HANSAINVEST & WERTGRUND kaufen KVG

Ausgabe 1/2020Lesedauer: 2 Minuten

HANSAINVEST hat gemeinsam mit der WERTGRUND Immobilien GmbH die Pramerica Property Investment GmbH (PPI) erworben. Die PPI, mittlerweile in WohnSelect Kapitalverwaltungsgesellschaft mbH umfirmiert, betreut den im Jahr 2010 aufgelegten offenen inländischen Publikums-AIF WERTGRUND WohnSelect D, dessen Investmentschwerpunkt auf Wohnimmobilien in Deutschland liegt. HANSAINVEST administriert als Service-KVG seit 2013 mehrere von WERTGRUND gemanagte Spezial-AIF. Mit dem gemeinsamen Erwerb der PPI weiten die Beteiligten ihre erfolgreiche Zusammenarbeit nun aus.

„Wir haben in den vergangenen Jahren erfolgreich mit PGIM Real Estate zusammengearbeitet. Mit der Übernahme der Publikumsfonds-KVG PPI können wir von nun an nicht nur die Verwaltung des WERTGRUND WohnSelect D in Eigenregie führen, es bietet uns auch die Chance, auf Basis einer bestehenden Infrastruktur die Plattform im Einklang mit unserer Unternehmensstrategie weiterzuentwickeln“, sagt Thomas Meyer, Vorstandsvorsitzender bei WERTGRUND Immobilien AG, zum Kauf der Gesellschaft.

Der WERTGRUND WohnSelect D wurde für Privatkunden entwickelt und im April 2010 aufgelegt. Der Fonds investiert in Wohnimmobilien an ausgewählten deutschen Standorten. Die Auswahl und Bewirtschaftung der Immobilien erfolgen durch die WERTGRUND-Gruppe, die seit 1992 ausschließlich im Wohnimmobilienbereich tätig ist und über ein äußerst erfahrenes Management verfügt.

Aktuell befinden sich 2.014 Wohneinheiten mit einer Gesamtwohnfläche von über 123.000 Quadratmetern sowie 110 Gewerbeeinheiten mit circa 18.000 Quadratmetern Nutzfläche im Immobilienportfolio des WERTGRUND WohnSelect D. Der Mietanteil der Gewerbeflächen beträgt rund 13 Prozent. Das Investitionsvolumen (Kaufpreise) beläuft sich auf circa 181 Millionen Euro. Dies entspricht rund 1.285 Euro pro Quadratmeter und einem Ankaufmultiplikator von knapp 16,5 bezogen auf die Ist-Mieten zum Ankaufzeitpunkt.

INVESTITIONSKRITERIEN DES WOHNSELECT D
Angestrebte Portfoliogröße 4.000 bis 5.000 Wohneinheiten an 5 bis 7 ausgewählten Standorten mit Wachstumspotenzialen in Deutschland
Investitionen in Wohnimmobilien in Deutschland. Entwicklungs- oder Bauträgerobjekte sollen als Beimischung erworben werden
Aufbau eines Bestands von mindestens 500 Wohneinheiten je Standort, um ein effizientes Management vor Ort zu gewährleisten
Geringer Anteil Gewerbeflächen
Erwerb von Einzelobjekten (ab ca. 5 MEUR) und kleineren Portfolien
Fokus auf innerstädtische oder innenstadtnahe Lagen mit langfristigem Vermietungspotenzial, mittlere bis gute Wohnlagen

Bestandsobjekte mit Sanierungs- und Instandhaltungsrückstau möglich, insbesondere auch energetischer Sanierungsbedarf

 

Seit Fondsauflegung am 20. April 2010 konnte eine Wertentwicklung (BVI-Rendite per 30.11.2019) von 92,75 Prozent erzielt werden. Kapitalanleger, die sich an dem Investmentvermögen beteiligen wollen, können dies vermutlich wieder im ersten Quartal des Jahres 2020. WERTGRUND plant einen CashCALL durchzuführen, um neuen Investoren und Bestandskunden die Möglichkeit zu bieten, sich am WERTGRUND WohnSelect D zu beteiligen. Ergänzend zu Bestandsimmobilien wird WERTGRUND in den kommenden Jahren schrittweise Forward-Deals in etablierten Lagen erwerben.

Für bestehende Objekte im Portfolio werden verstärkt Nachverdichtungsmaßnahmen geprüft und auch bereits umgesetzt. Dies bedeutet, dass die Bestandsflächen beispielsweise um ein neues Dachgeschoss erweitert oder unbebaute Flächen entwickelt werden. Auf diese Weise wird nicht nur mehr Wohnraum in einem etablierten Objekt geschaffen, sondern auch der Cashflow durch zusätzliche Mieteinnahmen erhöht.

Während der Bauzeit von Neubau- und Nachverdichtungsprojekten sorgt das Bestandsportfolio für kontinuierliche Erträge im Fonds.